Amazon and me am Ablabern

Guten Tag,
wir versuchen noch immer, den / die folgenden Artikel (Bestellnummer #303-2955108-8963559), die Sie am September 30 2009 bestellt haben, zu besorgen:

Rainald Goetz “Loslabern: Bericht. Herbst 2008”
http://www.amazon.de/gp/product/3518421123

Derzeit könen wir leider keinen Liefertermin nennen. Sobald wir ein aktuelles voraussichtliches Lieferdatum haben, werden wir Sie umgehend per E-Mail informieren.

Besteht Ihr Interesse an diesem Artikel weiter? Wir versuchen gerade, den Artikel noch für Sie zu beziehen. Bitte haben Sie noch ein wenig Geduld. Wir können allerdings nicht garantieren, dass der Artikel noch erhältlich ist.

[Habe ein bisschen Angst vor dem Buch. Als ob man Gefahr liefe, volle Kanne auf einen Hype hereinzufallen. Ist man etwa so was ähnliches wie diese Leute, die sich nach der Sommerpause auf die Harald-Schmidt-Show freuen? Ist Goetz der Harald Schmidt der Literatur für Ex-Personal-Blogger, Vernissage-Gänger und Fleur-de-Sel-Fresser? Beim Abklicken durch “Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch …” leichten Selbstekel verspürt. Fast alles Kulturindustrieartikel, die man selber auch gut fand und findet. Das ist man also: ein vorhersehbarer Amazon-Algorithmus. Nur mit dem Unterschied, dass man im Gegensatz zu den anderen Käufern dieser Artikel noch immer auf Google nachschlagen muss, wie man Algorithmus richtig schreibt.]

Link | 9. 10.2009 |