Vergnügen

Liebe Leserinnen und Leser,
im Sommer 2009 wurde eine Frau bei den Demonstrationen in Iran getötet, ihr Bild ging um die Welt: Neda. Zu oft war es das falsche: Es zeigte eine andere Neda. Die unglaubliche Geschichte der Frau, die wegen einer Verwechslung nie mehr in ihre Heimat zurückkehren kann.

Viel Vergnügen bei der Lektüre.

[Wir vergnügen uns zu Tode mit dem Newsletter des SZ-Magazins]

Link | 5. 02.2010 |