Denkmal für das Jahr 2004

Kann mir jemand den Sinn des Liedes “Denkmal” von “Wir sind Helden” erklären?
gefragt von am 30.04.2004 um 12:31

laberstar antwortet am 30.04.2004 um 13:40
Du sollt drüber nachdenken.

sichfragt! antwortet am 30.04.2004 um 14:09
Ja das würd ich auch gern wissen! Hatte erst gedacht ich hätte alles verstanden, aber irgendwie ist es doch verwirrend! Also kann mir auch jemand den Sinn erklären! ;)

Silberhamster antwortet am 30.04.2004 um 14:25
das denkmal unterstellt in diesem lied den beiden, daß ihre liebe schon tod ist. das passt ihm gar nicht, deswegen soll es zerstört oder beschmiert werden.

Blumentopferde antwortet am 30.04.2004 um 14:29
… daher soll es zerstört oder beschmiert werden. weil die beiden einfach nicht realisieren wollen das es vorbei ist & ein neues leben beginnen wird. aber ich versteh das. wenn man lange zeit zusammen ist, einen gemeinsamen freundeskreis & leben hat ist es sicherlich nicht einfach sich zu trennen und der wahrheit gewiß zu werden …

Silberhamster antwortet am 30.04.2004 um 14:59
@blumentopferde: aber in dem lied kommt nirgends raus, ob die liebe der beiden wirklich zu ende ist. er zeigt ihr ja das denkmal “Komm mal ans Fenster komm her zu mir Siehst du da drüben gleich da hinterm Wellblechzaun. Da drüben auf dem Platz vor Aldi. Haben sie uns ein Abbild in Stein gehauen”. es sieht eher so, aus als wenn ein anderer oder andere ihnen die liebe nicht gönnen und deshalb das denkmal gebaut haben um sie auseinanderzubringen, wenn sie nicht rechtzeitig etwas dagegen unternehmen. “Siehst du die Inschrift da unten bei den Schuhn, Da steht in goldener Schrift wir soll in Ewigkeit ruhn”

antwortet am 30.04.2004 um 15:04
Wow….super Denkansatz …!! Jetzt komm ich noch mehr ins Grüblen .. *g*

Blumentopferde antwortet am 30.04.2004 um 15:14
hm stimmt auch. aber fast genauso könnte es ja sein, das dieses denkmal für sie gebaut wurde um sie darauf zu stoßen das es vorbei ist.

Silberhamster antwortet am 30.04.2004 um 15:19
@blumentopferde das kann jetzt jeder selbst entscheiden, wie er das sehen möchte. es gibt, wie im leben auch, immer verschiedene sichtweisen. das führt ja häufig zu mißverständnissen.


[Aus der Reihe: Songs, bei denen ich immer mitsingen muss. Und Pola Roy fand ich auch schon immer gut.]

Link | 16. 03.2010 |